Rishikesh – der Yogadschungel

Wir haben in Rishikesh ein Spiel gemacht: Finde ein Haus, indem kein Yoga und kein Ayurveda angeboten wird.

 

tmp_DSC_2732_bearbeitet-1097806947Es ist mittlerweile wirklich schwierig, den Durchblick zu behalten und den richtigen Yogalehrer  zu finden. Es gibt eine Flut von Lehrern.Es ist halt ein”Yogasupermarkt”  und dadurch hat sich Rishikesh auch energetisch sehr veraendert. Zusaetzlich war dann noch mein Lieblingslehrer Surinder in Russland. Wir hatten trotzdem das Glueck  von einem Lehrer aus dem teacher training in unserem Hotel Einzelunterricht zu bekommen. Dann sind Conny und ich fuer 5 Tage in einen Ashram gegangen und Thorsten hatte frauenfrei und konnte den ganzen Tag mit dem Motorrad rumfahren.

 

tmp_DSC_2430_bearbeitet739843198

Hier einige Eindruecke von seinen Ausfluegen:

 

tmp_13815047568711648632836tmp_13815047587341053684767

 

tmp_P1020304_bearbeitet-380684271

    tmp_DSC_2121_bearbeitet1925293102 tmp_DSC_2278_bearbeitet472107067 tmp_P1020503_bearbeitet596134336

 

Anand Prakash Ashram

Ein Ashram ist ein spirituelles Zentrum, eine Lebensgemeinschaft, die von einem Guru (Lehrer) gegruendet wird. Dort lebt man, teilweise in dorms, meditiert, yogiert und bekommt drei typische Mahlzeiten am Tag: Reis, Gemuese und Linsen.

 

tmp_P1020337_bearbeitet-503558966 tmp_P1020336_bearbeitet1054856207

 

 

Traf man frueher keine oder nur wenige Westler an, so hat sich dies, spaetestens seit “eat love and pray”, sehr veraendert. Yoga und Meditation sind einfach hip und das Ashramleben ebenso. Conny und ich waren in einem Yogashram. Der Tagesablauf sah wie folgt aus:

  • 5:00 Aufstehen- individuelle Meditation
  • 6:00 Yogapraxis
  • 8:00 Fruehstueck
  • 8:30 Fire Puja
  • 13:00 Mittagessen
  • 16:00 Yogapraxis
  • 18:30 Abendessen
  • 19:30 Kirtan-Singen

tmp_P1020327_bearbeitet-2126100346

Nach der Zeit im Ashram war Surinder endlich zurueck aus Russland und ich durfte eine Stunde Yoga bei ihm geniessen. Als wir am Nachmittag auf dem Weg zu ihm waren, hatten wir einen kleinen Motorradunfall. Ich habe mir eine tiefe Schnittwunde am Fuss zugezogen die von einem sehr schlechtem Doktor genaeht wurde. Der Fuss sieht aus wie eine kleine Rinderroulade.

Zum Glueck geht Conny weiter zu Surinder und ich humpel hinterher und habe Yogapause….